Servietten in schwarz-weiß und bunte Leckereien

BY Magdalena     /     27. Okt. 2015

 

Servietten, DIY Serviettenringe und dreierlei Crostini

 

Servietten Blätter
 
* Werbung // Testprodukte
 

Vor einiger Zeit habe ich euch ja schon erzählt, dass ich das Essen im Herbst besonders toll finde. Es gibt so viel Leckeres und davon möchte ich euch heute einen kleinen Teil zeigen. Ich habe auch schon erwähnt, dass ich Kürbis total liebe, aber auch Feigen, Birnen, Nüsse und aromatischer Käse dürfen jetzt nicht fehlen. Daher gibt es dreierlei Crostini mit all diesen leckeren Zutaten, es wäre doch schade sich nur für eine Sorte zu entscheiden.

 

Servietten Crostini Birne Feige

 

Birnen gab es ja hier schon mal als süße Variante und heute treffen sich die süßen Früchtchen mit würzigem Blauschimmelkäse und aromatischem Ruccola. Die Birnen bilden den perfekten süßen Kontrast zu dem starken Käse.

 

Servietten Crostini Feige

 

Die zweite Crostini Variante ist mit Camembert aus Ziegenmilch und Feigen. Über Feigen könnte ich jetzt auch zwei Stunden philosophieren. Sie sind wie Spargel, für mich das absolute Saisonprodukt und daher gibt es wieder einen Grund mehr sich auf den Herbst zu freuen. Besonders mit warmen, gebackenem Käse finde ich sie toll. Natürlich kann man sie auch süß zu Müsli oder Nachtisch essen, für mich sind sie aber eher das Pendant zu würzigen Gerichten. Wie findet ihr Feigen und was macht ihr am liebsten mit ihnen?

 

Servietten Crostini Birne Feige Ziegenkäse

 

Für die dritte und letzte Crostini Variante habe ich ein leckeres Kürbispesto gemacht. Man könnte auch, wie Herr Fein sagt Kürbismatsche sagen, aber das hört sich doch wirklich nicht sehr schön an. Egal wie mein Herr es auch nennt, er fand es ziemlich lecker zu knusprigem Ciabattabrot. Es ist ganz einfach herzustellen, ich verrate euch schnell wie es geht.

Zutaten

1 Hokkaido Kürbis
Parmesan
gutes Olivenöl
Nüsse
Currygewürz
Paprika rosenscharf
Honig
Salz
Pfeffer

 

Servietten Crostini mit Kürbispesto

 

  • Das längste ist es, den Kürbis zu garen, alles andere geht dann super schnell.
  • Ihr müsst den Kürbis also zuerst in Spalten schneiden, gerne mit Schale.
  • Legt diese Spalten auf ein Blech mit Backpapier und gebt etwas Öl, Salz und Pfeffer auf den Kürbis.
  • Nun müssen die Kürbisspalten 25 – 30 Minuten bei 180° im Ofen bleiben.
  • Danach gebt den Kürbis zusammen mit etwas Olivenöl, geriebenem Parmesan, den Nüssen und den Gewürzen in einen Messbecher oder in ein anderes hohes Gefäß.
  • Alles mit dem Pürierstab cremig pürieren, eventuell noch etwas Öl zugeben und fertig ist das leckere Kürbispesto.

 

Servietten Kürbispesto

 

Nun muss ich aber mal schnell zu den hübschen Servietten und dem kleinen DIY von heute überleiten. Servietten kann man doch nie genug haben oder? Also ich finde eigentlich überall mal ein schönes Päckchen, das unbedingt mit mir will. Oder meine Mama kauft ein, zwei Päckchen Servietten und schlägt vor sie mit mir zu teilen. So wächst meine Sammlung stetig an. Aber man braucht sie ja auch jeden Tag. Oder wie seht ihr das? Legt ihr auch immer farblich passende Servietten zum Essen, zur Stimmung oder zum übrigen Deko dazu? Ich finde allein mit einer anderen Serviette kann man einen ganz unterschiedlichen Look am Esstisch kreieren. Bei der lieben Sabine in der Wohlfühlzone werde ich sowieso immer fündig. Die heutigen Servietten sind auch von ihr. Wenn sie euch gefallen, schaut mal hier. Im Onlineshop der Wohlfühlzone gibt es aber auch noch viele mehr.

 

Servietten Ferm Living Serviettenringe DIY

 

Oft falte ich die Servietten ganz schlicht und klassisch in der Mitte, das geht schnell und sieht doch auch gar nicht so schlecht aus. Aber manchmal soll es doch ein bisschen anders aussehen. Und dafür habe ich mir neulich ein paar Serviettenringe gemacht. Ihr habt die Ringe aus Holzkugeln bestimmt schon mal gesehen. Man kann sie auch von verschieden Marken kaufen, aber so schwer ist es auch nicht, ein paar Holzkugeln aufzufädeln oder? Daher habe ich mir mal ein paar unterschiedlich große Kugeln im Baumarkt mitgenommen. Ihr braucht nur noch eine Perlonschnur und schon kann’s los gehen.

 

Servietten Blätter Ferm Living

 

Ich habe ein paar kleinere mit einer schwarzen Kugel gemacht. Die seht ihr auf dem oberen Foto. Die Serviette habe ich im Mittelpunkt gefasst und einfach den Ring aufgeschoben. Das ist die üppigere, lebhaftere Variante. Für die schlichterer Variante, die ihr auf den anderen Fotos seht, sollten die Ringe etwas größer sein, damit die Rolle nicht zu klein wird. Dazu kann man auch toll ein Namensschild stecken. Was findet ihr besser? Ich denke die beiden Varianten passen zu verschieden Anlässen und geben dem Tisch immer ein unterschiedliches Aussehen. Als herbstliches Dekoelement habe ich noch ein paar Blätter aus schwarzem Filz ausgeschnitten. Filz finde ich gerade sowieso ziemlich klasse. Er passt total gut zum Herbst und Winter.

 

Servietten Ferm Living Holzkugeln DIY

 

Da das Essen im Herbst schon so farbenkräftig und bunt ist, bleibe ich bei der Deko lieber bei schwarz und weiß. Ein paar Naturtöne in Form der Serviettenringe und der Nüsse sind erlaubt. Welche Farben mögt ihr zurzeit am liebsten? Ich würde mich freuen von euch zu hören!

 

Servietten Ferm Living

 

Ich wünsche euch einen feinen Herbsttag! Genießt die Leckereien im Herbst!
Eure Magdalena

You May Also Like

12 Comments

  1. 1

    Hallo Magdalena,

    ich muss ja gestehen ich habe die letzen Jahre nicht viel vom Kürbis gehalten, da ich ihn nur in allerlei meinem Geschmack wenig entsprechenden Variationen kannte. Dieses Jahr haben wir ihn mal selber zubereitet und siehe da, er ist eine Wirklich leckere Frucht(?) wenn man ihn richtig zubereitet…

    Deine Kürbismatsche (wir Männer halten da einfach mal zusammen ;-P ) werde ich auch mal auf den Speisenplan setzen. Mal schauen wie es schmeckt 🙂

    Dir noch eine schöne Woche!

    Liebe Grüße,
    Tom

    • 2

      Hallo lieber Tom,

      oh das freut mich, dass du den Kürbis auch lieb gewinnen konntest 🙂
      Dann berichte mir doch mal, wie dir mein Pesto geschmeckt hat…

      Ich wünsche dir auch eine gute restliche Woche!

      Viele liebe Grüße,
      Magdalena

  2. 3

    Meine liebe Magdalena, weiß gar nicht womit ich anfangen soll… super tolle Rezepte, die ich auf jeden Fall mal testen muss. Vor allem die Variante mit dem Kürbispesto klingt super lecker und die Farbe ist ja auch der Hit. Und deine Idee mit den Serviettenringen finde ich auch toll, die Holzperlen find ich klasse zu den schwarz weißen Servietten… ich steh ja so oder so total auf schwarz weiß mit Naturholz.
    Ein sehr gelungener Post, meine Liebe.

    Lass es dir gut gehen und ganz liebe Grüße.
    xo.mareen

    • 4

      Hallo meine liebe Marren,

      hihi das freut mich aber sehr, dass dir alles gefällt und ich dir ein paar schöne Rezeptinspirationen geben konnte 🙂 🙂
      Ja schwarz weiß und helles Holz gefällt mir zurzeit auch richtig gut! Das Holz macht das schwarz/wei erst richtig lebendig finde ich…

      Hab du auch noch ein paar schöne Herbsttage!

      Viele liebe Grüße,
      deine Magdalena

  3. 5

    „Kürbismatsche“ hätte auch von meinem Liebsten kommen können ;-).
    Ich finde aber alle 3 Crostini Varianten super! Das mag wohl daran liegen, dass ich wirklich alles mag und auch Abwechslung brauche. Hast du also toll gemacht!
    Die DIY Serviettenringe finde ich auch super! Ja, und die Servietten sind wirklich cool.
    Gefällt mir sehr gut deine Deko:-).
    Und wenn sowieso alles andere schon Farbe hat, dann passt schwarz/weiß immer perfekt.

    Hab noch einen schönen Herbstnachmittag!

    Liebe Grüße,
    Nadine

    • 6

      Hallo liebe Nadine,

      tja da sind unsre Männer doch oft gleich 😉 Aber lecker finden sie unsere Matsche ja dann doch!
      Ja Abwechslung beim Essen ist wirklich wichtig, da hast du Recht…daher ist es toll, dass wir uns gegenseitig mit neuen Kreationen inspiriren können 🙂

      Hab auch noch ein paar ganz schöne Herbsttage!
      Viele liebe Grüße,
      Magdalena

  4. 7

    Hallo Magdalena
    Vielen Dank für deinen lieben Kommentar – ich habe mich sehr gefreut:)
    Die Rezepte sind ja der WAHNSINN 🙂 Da läuft einem beim lesen ja schon das Wasser im Mund zusammen. Das Kürbispesto werde ich definitiv als erstes ausprobieren.
    Und die Serviettenringe sind auch eine tolle Idee. Gut dass ich Holzkugelnachschub besorgt habe.
    Liebe Grüße
    Saskia

    • 8

      Hallo liebe Saskia,

      oh das freut mich, dass dir die Rezepte so gut gefallen!
      Hihi Holzkugeln im Vorrat ist eine gute Idee, mit denen fällt uns anscheinend immer mal was ein 🙂

      Ich hoffe wir hören bald wieder voneinander.

      Ganz liebe Grüße,
      Magdalena

  5. 9

    Mhhhhh yummi wie gut das wieder alles aussieht! Besonders toll finde ich das Kürbispesto! Ich liebe Kürbis und muss das unbedingt ausprobieren 🙂
    Liebe Grüße
    Dörthe

    • 10

      Hallo liebe Dörthe,

      dann musst du mir mal berichten wie es dir geschmeckt hat! Kürbis ist in der ganzen Blogger-Welt wirklich sehr beliebt, das kann ich aber auch nur zu gut verstehen 🙂

      Hab einen ganz guten Start ins Wochenende!

      Viele liebe Grüße,
      Magdalena

  6. 11

    Liebe Magdalena. Das sind wirklich wieder einmal sehr verführerische Fotos. Deine Crostinis sehen so guuuut aus. Kürbis ist wirklich mein absoluter Dauerbrenner im Herbst. Egal ob geschnitzt, Kerne im Ofen gebacken, Suppen, Curry,…. . Ein Pestorezept hatte ich aber noch nicht, und ich bin dir sehr dankbat dafür.
    Hab einen tollen Herbstag.
    Ganz liebe Grüße
    Vreni

  7. 12

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>