Winterimpressionen aus Südtirol – Kohl Apfelsaft

BY Magdalena     /     04. Feb. 2016

Winterbilder, Apfelsaft und ein Apfelmenü

Apfelsaft Mini Kohl Bergapfelsaft

 

Heute gibt es ein paar winterliche Südtirolimpressionen mit glitzernden Eiskristallen, winterlich verschneiten Landschaften und Berge voll mit weißem Puderschnee. In unserem Weihnachts-Winterurlaub stapften wir durch meterhohen Schnee und wanderten in klirrender Kälte…
Ok, ich sollte vielleicht nochmal von vorne anfangen. Südtirolbilder aus unserm Winterurlaub zwischen den Jahren gibt es heute wirklich, aber meine winterliche Beschreibung passte dieses Jahr weder auf Deutschland und kaum zu glauben auch nicht auf Südtirol. Eigentlich stellt man sich den Winterurlaub ja so wie beschrieben vor. Wenn es schon an Weihnachten in Deutschland wieder einmal nur grün war, dann bekommt man wenigstens schönen Schnee im Urlaub in den Bergen, aber dem war dieses Mal auch nicht so. Im Gegenteil, es war eher wie Frühling. Wir hatten ununterbrochen schönsten Sonnenschein, blauen Himmel und saßen auf der Berghütte bei 25 Grad. Wir wanderten ganz oben auf den Bergen, wo man eigentlich im Dezember nie hinkommen könnte. Es war wirklich ein außergewöhnlicher Urlaub und auch ohne Schnee wunderschön.

 

Apfelsaft Südtirol

 

Apfelsaft Berge Südtirol

 

Daher gibt es hier jetzt ein paar frühlingshafte Winterbilder von unseren Wanderungen. Außerdem habe ich euch statt dem Schnee etwas ganz besonders Leckeres mitgebracht. In diesem Urlaub konnte ich endlich eine Einladung zu einem Besuch annehmen, auf den ich mich schon lange gefreut habe. Bereits im Sommer hat mich der liebe Thomas von Kohl Bergapfelsaft zu sich auf seinen Apfelhof eingeladen und zwischen den Jahren habe ich es geschafft diese Einladung wahrzunehmen.

 

Apfelsaft Kohl Apfelhof

 

Apfelsaft Ritten

 

In den vergangenen Südtirol Post habe ich euch ja schon von meiner Begeisterung zum Südtiroler Apfelsaft berichtet – ich verspreche euch, wenn ihr einmal guten Apfelsaft getrunken habt, werdet ihr den aus den deutschen Supermärkten nie wieder trinken können. Aber zwischen den normalen Südtiroler Apfelsäften und dem Saft von Thomas gibt es nochmal einige riesige Unterschiede. Traditionell wird der Apfelsaft aus Äpfeln hergestellt, die sich nicht mehr als Speiseäpfel eignen. Thomas aber baut seine Äpfel ausschließlich für die Herstellung von Saft an und zwar alle über 900 Meter Seehöhe, weshalb sich sein Apfelsaft Bergapfelsaft nennen darf. Außerdem produziert er sechs sortenreine Apfelsäfte und sechs Cuvées aus Bergapfelsaft und Beeren, Früchten oder Gemüse.

 

Apfelsaft Kohl Verkauf

 

Vor allem aber fasziniert mich seine Idee, den Apfelsaft, wie ein Wein oder anderes alkoholhaltiges Getränk begleitend zu Speisen zu reichen. Ich liebe guten Wein zum Dinner, aber wie auch beim Essen selbst, darf die Abwechslung nicht fehlen und ich probiere immer wieder gerne Neues aus. Es ist in diesem Bereich, wie so oft im Leben, nicht alles schwarz oder weiß. Man muss nicht komplett auf Wein oder Spirituosen verzichten, ich sehe den Apfelsaft eher als eine Bereicherung. Daher habe ich für euch ein kleines Apfelsaft Menü kreiiert, mit dem jeweils passenden Saft.

 

Apfelsaft Rouge Elstar Jonagold

 

Zum Aperitif reiche ich euch eine Sorte, die mich zuerst nicht so recht überzeugen konnte, von der ich aber nun vollkommen begeistert bin. Nicht umsonst trägt die Sorte Rouge den Beinamen Rebell. Es ist, wie Thomas sagt, ein etwas anderer Apfelsaft. Schon der Apfel selbst ist besonders, denn nicht nur die Schale ist rot, sondern auch das Fruchtfleisch, die Baumrinde, die Blätter und Blüten. Aus diesem außergewöhnlichen Apfel entsteht ein erfrischender, saurer Saft, der perfekt, wie ein Sekt, als Aperitif gereicht werden kann.

 

Apfelsaft Rouge

 

Apfelsaft Kohl Bergapfelsaft Rouge

 

Zum Hauptgericht habe ich mich von der Sorte Elstar inspirieren lassen. Zu diesem Saft schlägt Thomas ein Risotto oder Südtiroler Speck vor und so habe ich einfach beides im Hauptgang vereint. Dieser fein-säuerlich bis süße Saft harmoniert wunderbar mit dem cremigen würzigen Risotto. Zubereitet hat das Risotto mein liebster Herr Fein. Er ist wirklich ein Risotto-Meister, bei ihm wird es immer soo schön cremig und knackig im Biss.

 

Apfelsaft Elstar

 

Apfelsaft Hauptgang

 

In Restaurants bin ich daher schon so oft von Risotto enttäuscht worden, es muss eben auf den Punkt zubereitet und serviert werden. Ich gebe euch heute mal nur das Rezept für den Nachtisch, denn der Beitrag ist eh schon so lange, aber wenn ihr Lust auf Herr Feins Risotto Rezept habt, versuche ich es ihm natürlich zu entlocken.

 

Apfelsaft Risotto

 

Apfelsaft Parmesan

 

Und da wären wir auch schon beim Dessert zu dem es ein Gläschen Jonagold gibt. Die Sorte war die Erste, die ich von Thomas Apfelsäften getrunken habe. Liebe auf den ersten Schluck sozusagen. Der Beiname „Der Elegante“ verspricht nicht zu viel. Für mich hat er genau das richtige Verhältnis zwischen Süße und Säure und lässt sich vielseitig kombinieren. Dazu schlage ich euch ein Apfeltiramisu vor.

 

Apfelsaft Südtirol Berge

 

Apfelsaft Nachtisch

 

Es ist eines meiner liebsten und am häufigsten gemachten Desserts. Beziehungsweise ich sollte eher sagen die Grundidee hinter diesem Nachtisch ist meine Liebste. Das Prinzip besteht nämlich aus drei Komponenten und kann je nach Lust und Jahreszeit variiert werden.

 

Apfelsaft Jonagold Menü

 

Apfelsaft Dessert

 

  • Zum einen benötigt ihr Löffelbiskuits oder auch Cantuchini, die ich diesmal in Amaretto und etwas Apfelsaft getränkt habe.
  • Als zweites kommt die Frucht, hier verwende ich was es zurzeit eben so gibt. Ich koche die Früchte immer etwas ein, mit Zucker, Vanille und weiteren Gewürzen.
  • Und als Letztes braucht ihr etwas Cremiges. Das kann sowohl Yoghurt und Mascarpone oder etwas geschlagene Sahne sein, oder auch gerne Quark wenn ihr mögt.
  • Nun stapelt das ganze hübsch in Gläschen und fertig ist der perfekte Nachtisch. Am besten macht ihn schon Morgens, dann kann er etwas durchziehen und wird besonders lecker.

 

Apfelsaft Apfeltiramisu

 

Bei den vielen Bildern und dem langen Text muss das Schlusswort heute wohl etwas kürzer ausfallen. Ich verrate euch noch ganz schnell, dass ihr den Bergapfelsaft hier bei Thomas bestellen könnt und verabschiede mich für heute bei euch! Ich hoffe ich konnte euch wieder etwas inspirieren Neues zu probieren und freue mich von euch zu hören! Wie findet ihr denn die Idee, Apfelsaft, als Gourmetgetränk zum Essen zu reichen?
Lasst es mich wissen und habt einen feinen Wintertag!

 

Apflsaft Kohl Rouge

 

Liebe Grüße,
Eure Magdalena

*Vielen Dank an Thomas Kohl für das Zurverfügungstellen der Testprodukte!

You May Also Like

6 Comments

  1. 1

    Hach, da konntest du ja ein paar tolle Tage verbringen! Wenn es um Äpfel geht, bin ich ja sofort zu haben und muss immer sofort an meine steirische Heimat und die herrliche Apfelstraße denken! Diese besondere Sorte ist wirklich eine leckere Vitaminbombe und ich hab mit diesem hübschen Äpfelchen sogar schon ein Rezept verbloggt. 😉
    Bei meinem nächsten Südtirol Urlaub werde ich den Saft auf alle Fälle kosten!
    Ich schick dir viele liebe Grüsse!
    Deine Sarah

    • 2

      Hallo liebe Sarah,
      oh die Apfelstraße hört sich aber wirklich toll an! Da werde ich doch gleich mal bei dir schauen, was es da leckeres mit den Früchtchen gab.
      Dann kommt der nächste Südtirol Urlaub hoffentlich ganz bald.

      Hab noch eine gute restliche Woche!
      Viele liebe Grüße,
      Magdalena

  2. 3

    Wow was für tolle Bilder! Ich bin ja eher so der „Meer-Urlauber“, aber bei den Bildern bekomm ich Lust auf die Berge 🙂

    LG Mona

    • 4

      Hallo Mona,

      Oh danke dir. Das freut mich, wenn ich dir Lust auf die Berge machen konnte.

      Liebe Grüße,
      Magdalena

  3. 5

    Liebe Magdalena. Herrliche „Winterbilder“ hast du uns dagezeigt. So kenne ich Südtirol auch.
    Wunderbar!!!!! Wie gut, dass ich fast alle Zutaten für dein Rezept im Haus habe. Der Rest ist schnell besorgt. Hab ein herrliches Wochenende.
    Liebe Grüße
    Vreni

    • 6

      Hallo liebe Vreni,

      hihi das freut mich, dass du auch Südtirol begeistert bist!
      Dann wünsche ich dir viel Spaß beim Nachtisch zubereiten und dann guten Appettit!

      Hab ein ganz tolles Wochenende!

      Ich freue mich wieder von dir zu hören und sende dir liebe Grüße,
      Magdalena

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>