Ein Tag am Strand und Mallorcas Osten – metallic und rosaner Maxirock

BY LIZ / 10.MAI 2016

 

Wenn man sich etwas in den Kopf gesetzt hat…

 

Mallorca spain travel balearen island blond beach fashion strandmode trend 2016 rosa Maxirock waves 3

 

 

Ich gebe es wirklich ungern zu, aber ich bin ein fürchterlicher Dickkopf. Es gibt diese Momente in meinem Leben in denen mir das immer wieder schmerzlich bewusst wird. Habe ich mir einmal was in den Kopf gesetzt wird es auch genau so gemacht. Eine Eigenschaft die mir in Puncto Studium und Arbeit zwar häufig schon weitergeholfen hat, mich aber manchmal an meiner eigenen Verbissenheit scheitern lässt. So war es nämlich auch als ich mir ausgedacht habe, dass ich euch unbedingt noch ein Strandoutfit mit einem seidig schwingenden Chiffon-Maxirock und ein wenig metallic zeigen wollte.

 

Mallorca spain travel balearen island blond beach fashion strandmode trend 2016 rosa Maxirock waves 1

 

Das mir Maxiröcke nicht stehen weiß ich schon seit meiner Jugend. Alle von euch die ebenfalls mit runden weiblichen Hüften gesegnet sind wissen wovon ich spreche. Da können die Beine noch so grazil sein, wenn ab Hüfthöhe alles nur noch weiter wird sieht das ganze eher nach Tonne im Sack als nach Strandnixxe aus. Dann kam natürlich der berühmte Dickkopf ins Spiel + eine amerikanische Vogue die prophezeite dass Maxiröcke diesen Sommer mal wieder ein absolutes Must-Have sein werden. So geschah es, dass ich dieses flatterhafte rosane Zelt kurz vor unserer Abreise nach Mallorca aus einem Päckchen zog. Die Vernunft in mir sagte sofort: Probiere ihn besser noch an, es ist schließlich ein MAXIROOOCK!!! Mein Dickkopf sprach dagegen: Ach Quatsch, das ist ein Minirock und unten ist er eh transparent da KÖNNEN die Beine gar nicht kurz und die Hüften breit wirken.

 

Mallorca spain travel balearen island blond beach fashion strandmode trend 2016 rosa Maxirock waves 7

 

Ich mache es kurz: Der Dickkopf gewann. Aber ein ungutes Gefühl blieb. Bis zu unserem letzten Tag auf Mallorca zögerte ich das Maxirockshooting heraus. Dann wurde es Zeit, ich zog das Ding an, schaute NICHT in den Spiegel und stieg die felsigen Stufen zum Strand unterhalb unseres Hotels herab wo Herr Fabelhaft schon mit der Kamera auf mich wartete. Ein Blick auf meinen Lieblingsfotografen sagte alles. >>Ehm, ja, hübsch(?!) [verlegene Pause] SOH! Wie willlst du den Rock denn präsentieren?<< Ich wusste sofort was Sache ist. Nach den ersten Testbildern kannte ich das Problem. MIR STEHEN KEINE MAXIRÖCKE!!! Tops mit Spaghettiträgern sind des Weiteren auch nicht die beste Wahl.

 

Mallorca spain travel balearen island blond beach fashion strandmode trend 2016 rosa Maxirock waves 5

 

 

Mallorca spain travel balearen island blond beach fashion strandmode trend 2016 rosa Maxirock waves 2

 

Aber so kann es schließlich auch mal laufen… Wäre ich daheim gewesen hätte ich das Shooting einfach abgebrochen und es mit einem anderen Outfit noch einmal probiert. Einem Outfit in dem ich mich wirklich wohl fühle und das ich euch empfehlen kann. So kann ich nur sagen, Maxiröcke sind nicht mein Stil und passen wirklich nicht zu jeder Figurform. Ich zeige euch das Outfit natürlich trotzdem denn was wäre ich für eine authentische Bloggerin wenn ich euch immer nur die absoluten Winneroutfits zeigen würde. Bequem was das Outfit auf jeden Fall und ob ihr Maxiröcke nun mögt oder nicht darf ja jeder für sich selbst entscheiden 🙂

 

Mallorca spain travel balearen island blond beach fashion strandmode trend 2016 rosa Maxirock waves 6

 

Spaß beim Shooting hatte ich natürlich trotzdem oder vielleicht auch gerade deshalb. Ich bin mit dem guten Stück noch ein wenig durch die Brandung gehüpft und habe ihn dann sehr gerne gegen meinen Bikini eingetauscht. Jetzt liegt er frisch gewaschen in meiner Schublade und wird da wohl für immer liegen. Ich versuche noch, ihn meinem Fräulein FEIN aufzuschwatzen, wir müssten ihn nur 4-5 Meter kürzen lassen. 😉

 

Mallorca spain travel balearen island blond beach fashion strandmode trend 2016 rosa Maxirock waves 4

 

Durch das bloggen gab es aber auch schon sehr viele positive Outfitmomente in denen ich erst auf den fertigen Fotos erkannt habe, dass ich einen bestimmten Schnitt oder ein Muster vielleicht doch besser tragen kann als ich befürchtet hatte. In diesem Moment trage ich beispielsweise ein total weit geschnittenes Tunikakleid in gelb. Eine doppelte Selbsterkenntnis. Erstens: Ja, als Blondine kann man durchaus auch gelb tragen wenn es der richtige Farbton ist. Zweitens: Solange die Beine als schlanke Silhouette ablesbar sind, darf ein Kleid auch mal weit geschnitten sein.

 

Mallorca spain travel balearen island blond beach fashion strandmode trend 2016 rosa Maxirock waves 8

 

Gibt es solche Momente bei euch auch? Oder ist nur mein Gefühl für Dinge die mir stehen oder nicht manchmal so völlig daneben?

Habt einen fabelhaften Frühlingstag :-*

Wie schön, dass es euch gibt!

Lizzi

You May Also Like

17 Comments

  1. 1

    Auch wenn das Outfit nicht ganz meins ist, finde ich die Fotos trotzdem wunder wunderschön. Und ich bewundere, dass man so toll aussehen kann, wenn man sich eigentlich nicht wohlfühlt. Wenn ich während eines Shootings merke, dass ich irgendwas am Look nicht mag, sieht man mir das leider an 😀
    Ich glaube da muss ich mir bei dir eine Scheibe von abschneiden!
    Am Freitag fliege ich nach Mallorca und ich kann es kaum abwarten 😀
    Liebste Grüße
    Anita

    • 2

      Du kannst mir glauben meine Liebe, man sah es mir an.
      Ich hab natürlich zwischen den viiiielen Bildern die paar ausgewählt die nicht ganz so verstörend waren 😉
      Viel Spaß auf Mallorca! Grüß das Meer von mir

  2. 3

    wundervolle bilder! <3
    und das gefühl kenn ich nur zu gut!
    ich bin sehr klein und habe auch bestimmte proportionen, die mir vllt nicht erlauben alles tragen zu können. Wenn ich mich in einem bestimmten trend verliebt habe
    ist mir das aber völlig egal
    hihi

    • 4
  3. 5

    Huhu!!

    Die Bilder sind ja Traumhaft. Da wäre ich jetzt auch gerne 😉
    Das Kleid ist sehr hübsch. So ein ähnliches habe ich auch. Muss es mal wieder hervor holen.

    liebe GRüße

    • 6

      Huhu liebe Nici 🙂
      Wie schön dich wieder zu lesen :-*
      Kannst auch gerne meins haben falls du deins nicht mehr findetst 😉

  4. 7
  5. 9

    Schöner Post! Ich kenne das absolut! Manchmal steht einem der Dickkopf echt im weg, manchmal ist er aber auch absolut angebracht!
    Dein Outfit finde ich richtig gelungen und ja du kannst Maxi-Röcke tragen! Stehen dir sogar richtig gut!

    Bea

  6. 11

    Also ich habe glaube ich ein ganz gutes Körpergefühl und weiß was ich tragen kann oder nicht. Maxiröcke trage ich allerdings trotz kleiner Hüften, nur eben die aus Baumwolle die schön lange fallen 🙂 Diese Konstellation die du trägst finde ich nicht wirklich hübsch, ich weiß irgendwie nicht ist der jetzt lang oder kurz und wieso nicht entweder das eine oder das andere? 🙂

    Fakt ist wir sollten uns wohl fühlen und unsere Kleidung mit Stolz tragen und das hast du auf den Bildern getan, egal ob du dich 100% wohl gefühlt hast 🙂
    Laura

  7. 13

    Oh meine Liebe! Ich habe so gelacht! Deine Gedanken über Maxi-Röcke und Spaghetti-Trägern entsprechen so haargenau meiner Vorstellung von mir in den Klamotten. Aber es nützt ja alles nix, die Erkenntnis kommt erst, wenn man es getragen hat. Wobei mich noch nicht einmal so die Länge stört, sondern mehr das Gummi in der Taille. Da ist mein Schwachpunkt nämlich hingerutscht.
    Aber trotzdem kann ich sagen (und meine es auch so): Ich finde dich in dem Outfit sehr attraktiv!
    Süß, sommerlich, luftig leicht!
    Und ja, ich stelle mich manchmal auch so an. 🙂
    Ganz liebe Grüße,
    Rahel

    • 14

      Wie Recht du hast! Manchmal brauche ich tatsächlich ein Foto um zu wissen was ich tragen kann und ich so ÜBERHAUPT nicht
      tragen kann.
      Wie ich einer lieben Freundin auf Instagram eben schon geantwortet habe: ich hab mich gaaanz doll gestreckt, und dann noch auf Zehenspitzen (im Sand Haha!)
      Und dann sind ein paar Bilder entstanden von denen man denken könnte dass es sooo schlimm gar nicht war. 😉
      Und dieses Gummi! Das hat doch so ein Verrückter erfunden der möchte das wir uns blöde fühlen.
      Meine Liebe! Problemzone hin oder her, das Gummi schneidet auch ein wenn die Problemzone eigentlich die Hüften sind.
      Ich mag dich sehr :-*

  8. 15

    Meine Liebe, ich habe geschmunzelt, gelacht und die Bilder begeistert betrachtet… Allerdings sehe ich es genauso wie du: Maxiröcke sind nicht dein It piece dieses Sommers. Sorry darling ich durfte dich ja nun schon auf so einigen Bildern bewundern und finde du hast eine wunderschöne Figur, die einfach nicht so wirklich zur Geltung kommt mit diesem Teil. Im Sommer auf dem Weg von Hotel an den Strand mit Sonnencreme eingecremt und danach viel Sand um dich herum, da kannst du ihn schon noch tragen. Wenn er nix mehr ist, ist es dann nicht so schlimm :).

    Glaube diese Problematik kennt jede Frau. Ich liiiebe Hotpants!!!! Ultimativ bequem und im Sommer so toll und meine Oberschenkel sehen darin einfach nur furchtbar aus. Speckig, man sieht die Dellen viel zu gut und an sich einfach nicht gut. Im Garten und im Sommerurlaub am Strand usw trage ich sie trotzdem – da hängt nämlich kein Spiegel und Bilder kann man gottseidank ausschneiden 😉

    Aaaber prinzipiell ist es schon toll, dass man je älter man wird, mehr und mehr lernt nicht jeden Trend mitzumachen und das zu tragen was für einen selbst gut ist. In der Schule sehe ich da leider (!!!!) jeden Tag viele Mädels, die noch einen weiten Weg vor sich haben

    Wünsche dir einen fabelhaften Abend und danke für den tollen Post

    • 16

      OH ja Hotpants sind leider auch so ein Thema…
      Aber in meinem Alter ist es wahrscheinlich erlaubt die getrost im Schrank hängen zu lassen 😉
      Als ich noch in deinem Alter war (also zur Schule ging) habe ich das allerdings genauso gemacht.
      Im Garten und am Strand okay, sonst lieber eine Nummer länger.
      Ich fühlte mich irgendwie immer eine Spur zu nackt darin 😉
      Soh jetzt könnte ich hier noch stundenlang mit die quatschen aber leider muss ich nun ins Büro.
      Hab einen tollen Mittwoch! :-*
      Schön dass es dich gibt

  9. 17

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>