Foodtrend aus den USA – Die Acai-Bowl

BY Magdalena     /     24. April 2016

Fruchtiges Superfood Frühstück als neuer Foodtrend 2016

 

Foodtrend Acai Bowl

 

Für das heutige Thema ist die Überschrift eigentlich fast schon ein bisschen eng gefasst, denn ich stelle euch heute nicht nur den Foodtrend Acai-Bowl vor, sondern möchte euch einige neue Produkte und Superfoods zeigen. Ich habe eine Hand voll dieser Superfoods getestet und verrate euch meinen ganz persönlichen Eindruck. Und ganz am Ende gebe ich noch die beiden Gewinner des Eulenschnitt Giveaways bekannt.

 

Foodtrend Acai Bowl Frühstück

 

Die letzten beiden Male habe ich euch ja die schönsten Interiortrends des Jahres vorgestellt und auch schon angedeutet, dass man beim Thema Foodtrend durchaus etwas vorsichtig sein soll. Nicht alles was gerade hoch gelobt wird, ist vielleicht wirklich so gut und über Geschmack lässt sich ja sowieso streiten. Aber, wie auch in meiner Wohnung, sehe ich auf dem Teller immer gerne Neues. Kleine Korrektur – nicht nur auf dem Teller sehe ich gerne Neues, sondern auch die Schüsselchen selbst dürfen immer mal wechseln 😉 Diese schönen Schälchen und Tassen sind zum Beispiel aus der aktuellen Frühlings/Somerkollektion von Liv Interior. Sind die Farben nicht einfach Frühling pur!? Jetzt aber wieder zurück zum Inhalt der Schälchen, habt ihr auch Lust neue Leckereien und gesunde Alternativen zu entdecken? Dann hopp hopp stürzen wir uns mal ins kulinarische Abenteuer.

 

Foodtrend Xylit

 

Bleiben wir doch erst einmal bei der besagten Acai Bowl oder allgemeiner gefasst der Smoothie Bowl. Sie lösen nämlich das Granola und den Chiapudding an unserem Frühstückstisch und in den Instagram-Accounts ab. Um es mal ganz schmerzfrei zusammen zu fassen, ist ein Smoothie Bowl nichts anderes als eine Schale püriertes Obst und/oder Gemüse. Der Unterschied zum normalen Smoothie ist, dass alles etwas dickflüssiger sein sollte, damit es gelöffelt werden kann. Gemeinsamkeit beider Varianten ist, dass alles erlaubt ist, was schmeckt und der Kühlschrank her gibt.

 

Foodtrend Smoothie Bowl Heidelbeere

 

Für die klassischen Acai Bowl, die ursprünglich aus Brasilien stammt, werden einfach Bananen und Acai Beeren gemixt, mit Guarana Sirup gesüßt und mit beliebigen Toppings versehen. Das Problem dran ist, dass es bei uns leider keine Acai Beeren gibt. Daher müssen wir auf Acai-Pulver zurückgreifen, denn auch das gefrorene Fruchtpürre ist nur sehr schwer zu bekommen. Um die oben erwähnte cremige, dickere Konsistenz zu erreichen, können Haferflocken, Chiasamen oder gefrorene Früchte verwendet werden. Wenn ihr wirklich ausschließlich nur gefrorene Früchte verwendet, wird das ganze natürlich sehr eisähnlich. Ich habe es getestet, als es noch etwas kälter war, aber jetzt in den wärmeren Monaten kann ich mir ein Eis-Frühstück gar nicht so schlecht vorstellen!

 

Foodtrend Smoothie Bowl

 

Beim Topping wie auch allgemein ist alles erlaubt, was euch schmeckt. Mit meinen beiden Varianten möchte ich euch lediglich eine kleine Anregung geben. Daher schreibe ich jetzt einfach mal auf, was ich verwendet habe:

 

  • 2 gefrorene Bananen (wenn eure Bananen schon etwas braun sind, friert sie doch einfach mal in Scheiben geschnitten ein. Perfekt geeignet für einen Smoothie oder eine Smoothie Bowl)
  • 200 g gefrorene Beeren (das hellere Schälchen ist mit gefrorenen Himbeeren, das dunklere mit Heidelbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren)
  • Etwas Mandelmilch
  • Als Süßungsmittel habe ich diesmal Xylit genommen. Es geht natürlich auch Honig, Agavendicksaft, Kokosblütenzucker oder Kokosblütensirup und vieles mehr.
  • Für meine Toppings habe ich verschiedenen frische Beeren, Mandel, Goji-Beeren, Minze, Kakao Nibs und Pistazien verwendet. Die Liste könnte unendlich fortgesetzt werden, mit Kokosflocken, Chiasamen, anderen Nüssen oder Kernen, Müsli und alle Früchten die euch schmecken.

 

Foodtrend Superfood

 

Die Herstellung ist natürlich auch erdenklich einfach. Alle Zutaten werden püriert und mit Süßungsmittel abgeschmeckt. Bei gefroren Früchten benötigt ihr noch etwas Milch, z.B. Mandel-, Soja- oder Kuhmilch, damit ihr es besser pürrieren könnt. Wer mag kann auch zum Schluss noch etwas Yoghurt dazugeben.

 

Foodtrend Acai Beeren

 

Jetzt möchte ich aber nochmal, wie versprochen auf einzelne Produkte zurück kommen.

 

Foodtrend Birkenzucker

 

Foodtrend Süßungsmittel Alternativen: Diese Idee finde ich wirklich ziemlich gut, denn wir wissen ja alle, dass der normale Haushaltszucker wirklich nicht das Beste und Gesündeste ist. Neulich habe ich euch hier schon Kokosblütenzucker vorgestellt und diesmal wird die Acai Bowl mit Xylit, oder auch Birkenzucker genannt, gesüßt. Xylit ist ein natürlicher Zuckeraustauschstoff, der vor allem unsere Zahngesundheit verbessert und im Gegensatz zu Kokoszucker völlig geschmacksneutral ist. Für den Zucker aus der Rinde der Birke gibt es also einen Daumen hoch von mir.

 

Foodtrend Acai

 

Foodtrend Acai: Passend zu der Acai Bowl möchte ich natürlich auch auf das Acai Pulver selbst kurz eingehen. Wie erwähnt gibt es die Frucht der Kohlpalme bei uns nur in Pulverform. Optisch der Heidelbeere recht ähnlich, ist der Geschmack der Acai Beere eher nussig und erdig. Als Superfood wird sie gehandelt, da sie einen hohen Gehalt an Antioxidantien, viele ungesättigte Fettsäuren, unterschiedlichste Vitamine und Ballaststoffen in der Schale besitzt. Das Pulver lässt sich so gut wie überall einsetzten. Aber auch wenn die Beere an sich sehr gesund ist, gibt es nur einen halben Daumen hoch von mir, da sie bei uns nur als recht teures Pulver zu erhalten ist.

 

Foodtrend Aronia

 

Foodtrend Aronia: Kommen wir gleich zur nächsten Wunderbeere, die es bei uns immerhin als getrocknete Variante gibt. Auch sie vereint wieder Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und vor allem bei einigen Antioxidantien kann sie von keiner anderen Beere übertroffen werden. Ihr Geschmack ist recht herb und säuerlich, aber in einem Smoothie kann sie gut eingearbeitet werden. Also Daumen hoch für die nordamerikanische Superbeere.

 

Foodtrend Goji

 

Foodtrend Goji: Die nächste Superfood-Beere wächst sogar bei uns in Deutschland und bekommt so schon mal einen dicken Pluspunkt. Im Bezug auf die gesundheitsfördernden Bestandteile würde ich mich jetzt nur wiederholen. Aber geschmacklich gefällt mir die Goji-Beere von den bereits genannten am Besten. Sie ist etwas herb, aber auch etwas süß und passt nicht nur in Smoothies, sondern auch in Salate oder zu Herzhaftem. Wenn ihr sie getrocknet kauft, weicht sie zuvor erst in Wasser ein, dann schmeckt sie leckerer. Auch hier Daumen hoch für die knallrote Beere, die auch als Gemeiner Bocksdorn bekannt ist.

 

Foodtrend Cocoa Nibs

 

Foodtrend Kakao Nibs: Das sind geschälte und gebrochene Kakaobohnen, die im Geschmack eher schwach schokoladig, leicht ölig und herb schmecken. Und da liegt für mich auch schon das Problem als Schokoladenfan, sie sind mir einfach zu herb und sogar zu säuerlich. Auch wenn ich Zartbitterschokolade sehr gerne mag, diese rohen Kakaobohnen sind nicht nach meinem Geschmack. Natürlich sind sie deutlich gesünder als herkömmliche Schokolade. Roher Kakao ist reich an Magnesium und Calcium, fördert die Verdauung, senkt den Blutdruck und enthält viele Vitamine. Aber leider ist es Geschmackssache und daher Daumen runter für die super gesunden Kakao Nibs.

 

Foodtrend Beeren

 

So das waren für heute erst mal genug Superfoods, aber da ich jetzt im nu3 Insider Club (für alle Bloggerkollegen unter euch könnte er auch interessant sein) bin, kann ich euch, wenn ihr Lust habt immer mal wieder neue, außergewöhnliche Superfoods und Foodtrends vorstellen. Was auf jeden Fall bei uns zu einem richtig guten Frühstück nicht fehlen darf, ist ein schöner schwarzer Tee.

 

Foodtrend Tree of Tea

 

Verratet mir gerne, wie ihr diese neuen Trends und Superfoods findet. Habt ihr irgendwelche Wünsche, was ich euch demnächst mal vorstellen soll? Schreibt mir doch einfach einen Kommentar oder gerne auch eine Mail. Ich freue mich immer über eure Wünsche und Anregungen.

 

Und zum Schluss freue ich mich noch ganz besonders die Gewinner des Eulenschnitt Giveaways bekannt zu geben:

 

Je zwei wundervolle Prints, die ihr euch selbst ausgesucht habt gehen an Eva aus der Ye Olde Kitchen und Sandra von Detail-verliebt!!

Herzlichen Glückwunsch ihr beiden! Schreibt mir schnell eure Adresse per Mail, dann kann ich sie an den lieben Felix weitergeben.

 

 

Euch beiden konnte ich den Tag natürlich besonders versüßen, aber auch allen anderen wünsche ich einen feinen Sonntag,
Eure Magdalena

*Vielen Dank an nu3 für das Zurverfügungstellen der Testprodukte!

You May Also Like

6 Comments

  1. 1
  2. 3

    Liebe Madgalena,
    vielen Dank, dass Du die interessanten Foodtrends vorstellst. Abwechslung in der Ernährung tut jedem mal gut!
    Ich freue mich auch so sehr, dass ich die Prints von Eulenschnitt gewonnen habe. Sie sind übrigens heute angekommen und ich bin schon ganz verknallt. Sie bekommen bei mir auf jeden Fall eine Ehrenplatz.
    Liebe Grüße
    Sandra

    • 4

      Hallo meine liebe Sandra,

      Danke dir für deine lieben Worte!
      Es freut mich sehr, dass die Karten so schnell angekommen sind und sie dir gefallen vlt. gibt’s ja mal ein Foto davon bei dir zu sehen.

      Ich wünsche dir viel Freude damit!
      Hab einen schönen Mittwoch und eine gute restliche Woche!

      Ich freue mich wieder von dir zu sehen und sende dir liebe Grüße,
      Magdalena

  3. 5

    Liebe Magdalena. Aroniabeeren habe ich vor einiger Zeit probiert. Sie waren so gar nicht mein Ding. Wahrscheinlich weil ich sie pur gegessen habe und mir eigentlich etwas süßeres erwartet habe. Gojibeeren liebe ich sehr und ich finde es besonders gut, wenn sie in Deutschland angebaut werden. Ich habe da auch schon meine Lieblingssorte, die ich nicht in Wasser einweichen muss.;-)
    Deine Bilder sind wieder super schön.
    Herzliche Grüße
    Vreni

    • 6

      Hallo meine liebe Vreni,

      schön von dir zu hören!

      Ja das stimmt, pur sind die Aroniabeeren wirklich etwas herb, aber in einen Smoothie passen sie recht gut. Und ja Gojibeeren sind auch meine Favoriten, vor allem wie gesgat im Salat finde ich sie klasse.
      Oh nicht in Wasser einweichen hört sich gut an!!

      Vielen Dank für deine lieben Worte! Es freut mich immer wieder so sehr, wenn euch die Bilder gefallen 🙂

      Hab eine tolle restliche Woche,
      Magdalena

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>